6-Zutaten Kürbissuppe mit Salbei und Ahornsirup (vegan)

LuiseErnährung, Rezepte1 Comment

Kürbissuppe mit Salbei und Ahornsirup Ansicht von oben

Zu meinem perfekten Herbsttag gehören Kuschelsocken, ein Spaziergang am Wasser mit Freunden und anschließend eine leckere Kürbissuppe, die uns alle wieder aufwärmt. Da ich mich die letzten Jahre immer nach ein und demselben Kürbissuppe – Rezept gerichtet habe, wollte ich dieses Jahr mal wieder etwas Neues ausprobieren…

Wichtig dabei war mir (wie immer) die Einfachheit und Machbarkeit. Daher habe ich mich bewusst auf sechs Zutaten beschränkt. Obwohl die Suppe mit nur wenigen Komponenten auskommt, schmeckt sie nicht langweilig, versprochen! Der herbstlich-süße Geschmack entsteht durch die Kombination von Butternusskürbis und Ahornsirup (einfach BOMBE!); Salbei verleiht dem ganzen eine angenehm frische Note.

Die einzige Hürde dieses Rezeptes besteht im Zeitaufwand, aber die gibt es wohl bei so gut wie jedem herzhaften Kürbisgericht, da der Kürbis zunächst im Ofen gegart werden muss, bis er weich ist. Ist das geschafft, ist der Rest ein Kinderspiel (deswegen liebe ich Suppen: Einfach rein in den Topf, pürieren, und “Tadaa!” hat man eine nährreiche, warme und wohltuende Speise erschaffen). 

Getoppt wird das Gericht am Ende mit gerösteten Kürbiskernen und Salbeiblättern, welche die Suppe abrunden und ihr einen aromatischen Crunch verleihen. 

Diese süßlich-saure Kürbissuppe eignet sich als Vorspeise oder Hauptgericht und ist trotz ihrer wenigen Bestandteile ein echtes Geschmackserlebnis. Butternusskürbis und Ahornsirup werden ergänzt durch Zwiebel und Knoblauch. Frische Salbeiblätter komplettieren die Suppe, indem sie ihr eine würzige Frische verleihen. 

Let’s cook!

Einfache Kürbissuppe mit Ahornsirup und Salbei: Rezept

Zutaten für 2-3 Portionen 

1 großer Butternusskürbis (butternut squash)
2 Knoblauchzehen
1 kleine weiße Zwiebel
2 EL Ahornsirup (z.B. Grade A)
1 Handvoll frische Salbeiblätter
Gemüsebrühepulver

Extras:
500 ml Wasser
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Hilfsmittel: Schneidebrett, Messer, Pürierstab, Löffel, Kochtopf, kleine Pfanne

Zutaten für ein Kürbissuppe Rezept
Zubereitung
  1. Den Kürbis längs halbieren und mitsamt den Kernen mit den offenen Seiten nach oben in den Backofen legen. Bei 180 Grad 40-60 Minuten lang garen (die Garzeit richtet sich nach der Größe des Kürbisses und der Leistungsfähigkeit deines Backofens).
  2. Knoblauch und Zwiebel grob würfeln. 2-4 Salbeiblätter für später zur Seite legen und die restlichen Salbeiblätter in Streifen schneiden. 
  3. In einem Topf etwas Öl erhitzen. Die geschnittenen Salbeiblätter sowie Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und für 10 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln sich golden färben.
  4. Die Kerne mit einem Löffel aus den Kürbishälften entfernen und für später zur Seite stellen. Anschließend das Fleisch des Kürbisses in den Topf geben. Nach 2-3 Minuten den Ahornsirup sowie das Wasser mitsamt Gemüsebrühe (ca. 3 TL) hinzugeben. Gut salzen und pfeffern und das Ganze für 15 Minuten köcheln lassen. 
  5. Zuletzt die Suppe mit dem Pürierstab cremig pürieren.
  6. Die zur Seite gestellten Salbeiblätter sowie die Kürbiskerne ein paar Minuten in etwas Öl in einer kleinen Pfanne anbraten. Als Topping über die Suppe geben und servieren.

Zubereitungszeit: ca. 80 Minuten | davon ca. 50 Minuten Garzeit

Nährwertangaben pro Portion: ca. 385 kcal | 55,2 g Kohlenhydrate | 7 g Eiweiß | 15,4 g Fett 
*1 Portion entspricht der Hälfte des mit diesen Mengen Zubereiteten

VIEL SPASS BEIM KOCHEN!

Wenn du noch weitere Rezepte entdecken möchtest oder mehr über die Themen gesunde Ernährung, Achtsamkeit oder Nachhaltigkeit erfahren möchtest, schaue doch mal hier vorbei.

Teller mit Kürbissuppe Detailansicht

One Comment on “6-Zutaten Kürbissuppe mit Salbei und Ahornsirup (vegan)”

  1. Hi, ich bin Luise. Neben meinem Psychologiestudium lese und schreibe ich gerne und liebe es, neue Dinge zu lernen. In diesem Blog möchte ich gerne meine Erfahrungen und Gedanken mit dir teilen. Dabei liegen mir die Themen Achtsamkeit, gesunde, bewusste Ernährung und Nachhaltigkeit besonders am Herzen. Lass dich inspirieren!

Schreibe einen Kommentar