Unser Blog

Alles was uns wichtig ist


6 Nachhaltigkeits-Tipps, die wir uns von unseren Großeltern abschauen können

Luise - 17.05.2019

Der Alltag unserer Groß- und Urgroßeltern unterschied sich wohl sehr von unserem heutigen. Ganz zu Schweigen von Wirtschaftskrisen und Weltkriegen, lebten sie einfach in einer anderen Zeit. In vielen ländlichen Gebieten waren fließend Wasser und Elektrizität nicht selbstverständlich, und Kühlschränke oder Autos galten als Luxusgegenstände.

Sie hatten nicht die Möglichkeit, mal eben ein ein Gericht in der Mikrowelle warm zu machen oder Google Maps nach dem Weg zu fragen. Einige moderne Erfindungen und Errungenschaften sind großartig, und in vielen Lebensbereichen haben wir es heute mit Sicherheit viel leichter und unkomplizierter. Trotzdem können wir eine Menge von den älteren Generationen lernen, gerade wenn es darum geht, wie wir heutzutage nachhaltig leben können.

Deswegen kommen hier ein paar Dinge, die unsere Großeltern und Urgroßeltern getan haben, um ein simpleres Leben zu führen – das übrigens oft auch umweltfreundlicher war...

Weiter lesen
Image

PHOTO BY CLARK YOUNG ON UNSPLASH


Der wohl einfachste Weg zum Glück…

Luise - 17.05.2019

… ist Dankbarkeit! Warum es glücklich macht, dankbar zu sein, und wie man Dankbarkeit praktizieren kann, erfährst du in diesem Blogpost!

Dankbarkeit ist eine der Hauptsäulen zum Glück. Dabei erkennen wir an, was wir gerade alles schon haben und was alles bereits in unserem Leben ist, anstatt nur an das zu denken, was wir gerne hätten oder was uns noch fehlt.

Dankbarkeit hilft uns also dabei, unseren Fokus neu auszurichten und eine andere Perspektive einzunehmen. Unsere Stimmung verbessert sich blitzschnell und das ein oder andere Problem, das man zu haben glaubt, scheint plötzlich gar nicht mehr so schlimm und unüberwindbar zu sein...

Weiter lesen

Vegane Ernährung mit kleinem Budget

Luise - 17.05.2019

Bei vielen hält sich immer noch das Vorurteil, dass vegane Ernährung kostspielig sei. Das stimmt so nicht, denn Fleisch- und Tierprodukte sind oftmals teurer. Es kommt aber natürlich immer drauf an, welche Produkte man kauft. Gerade Ersatzprodukte wie Tempeh oder Mandelmilch sind meist leider nicht günstig.
Davon abgesehen ist man manchmal auch einfach knapp bei Kasse und kann oder möchte nicht so viel Geld für Lebensmittel ausgeben. Superfoods und Bio-Produkte sind für mich als Studentin zwar verlockend, sprengen manchmal aber auch ein einfach meinen Geldbeutel.
Hinzu kommt, dass fast food und verarbeitete Lebensmittel häufig günstiger sind als wenn man die Zutaten einzeln kauft. Will man sich gesund ernähren mit möglichst vielen unverarbeiteten Lebensmitteln, wird’s auch meist teurer.

Aus all diesen Gründen habe ich eine vegane Lebensmittelliste zusammengestellt, die man günstig bekommen kann und gleichzeitig den Grundbedarf mehr als abdecken...

Weiter lesen

10 einfache Wege, glücklich zu sein

Luise - 10.05.2019

Egal ob du heute einen richtig miesen Tag hast, du generell ein bisschen aus der Balance gekommen bist, oder du deine gute Stimmung einfach nochmal toppen möchtest – Heute möchte ich dir zehn recht simple Möglichkeiten vorstellen, mit denen du dich garantiert glücklich fühlen wirst. Das schöne ist, dass die meisten dieser Tipps sich sofort umsetzen lassen und du sie einfach in deinen Alltag einbauen kannst.

Das Glücksgefühl ist für uns nämlich nicht nur ein angenehmes Endresult, sondern stellt für uns vor allem auch einen Antrieb dar. Glückliche Personen erreichen mehr, sie sind produktiver (Oswald, Proto & Sgroi, 2009). Das ist zunächst sehr einleuchtend, aber auch leichter gesagt als getan, oder?
Nicht unbedingt. Schon kleine Veränderungen können einen Unterschied machen. Werden diese dann auch noch regelmäßig ausgeführt, ist man auf dem besten Weg, sich das Leben leichter zu machen. Doch fangen wir einfach mal an – Hier sind 10 einfache Wege, um glücklich zu sein!

Weiter lesen
Image

PHOTO BY BEN WHITE ON UNSPLASH


5 zero-waste Heilmittel gegen Erkältung

Luise - 10.05.2019

Die Erkältungssaison ist jetzt im Frühling eigentlich schon vorbei. Doch trotzdem erwischt es momentan gefühlt jeden. Egal wie sehr man sich bemüht, sich nicht anzustecken – auch die gesündesten von uns werden wohl nicht verschont.


Es gibt unzählige Heilmittel gegen Erkältung – von Halspastillen über Nasenspray bis hin zu verschreibungspflichtigen Medikamenten. Viele dieser Produkte sind verschwenderisch eingepackt und abgesehen davon leider häufig vollgestopft mit Chemikalien und künstlichen Stoffen. 
Oftmals sind meiner Meinung nach aber altbekannte Hausmittelchen die effektivsten Heilmittel. Darüber hinaus sind diese auch noch günstig und zero-waste...

Weiter lesen
Image

PHOTO BY KELLY SIKKEMA ON UNSPLASH


Gebratener Reis mit Zuckerschoten und Cashewkernen (vegan)

Luise - 10.05.2019

Heute möchte ich dir eins meiner liebsten (fast) one-pot-Gerichte vorstellen: Gebratener Reis mit Gemüse und einer Soja-Erdnuss-Sauce.

Reis funktioniert mit beinahe allem: Egal ob mediterran, orientalisch oder asiatisch – da kann jeder auf den Geschmack kommen. Darüber hinaus ist Reis auch sehr gesund. Es enthält wenig fett, dafür aber wertvolle komplexe Kohlenhydrate. Außerdem sorgen wichtige Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung und Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink fördern den Stoffwechsel und entlasten das Herz-Kreislauf-System.

An diesem asiatisch angehauchten Rezept mag ich besonders, dass das Gericht trotz der recht sparsamen Zutaten schön würzig und nicht langweilig schmeckt. Wer’s nussig mag, kommt hier auf seine Kosten. Dass der Reis gebraten ist, ist eine schöne Abwechslung zur gekochten Standard-Variante...

Weiter lesen

Darf ich vorstellen: Loop, der neue zero waste Onlineshop

Luise - 03.05.2019

Die schlechte Nachricht kommt vorab: die zero waste Plattform Loop wird es zunächst nur in den USA und in Frankreich geben. Das bedeutet wir müssen uns wohl noch etwas gedulden.
Trotzdem möchte ich euch gerne darüber berichten, was Loop ist, wie es funktioniert und warum das Ganze so eine spannende Sache ist.

Was ist Loop? – Ein kurzer Überblick

Loop ist ein Onlineshop, der zero waste shopping ermöglichen möchte. Man kann dort Produkte von bekannten Marken wie Häagen Dazs, Oral-B oder Dove bestellen.
Die kommen jedoch nicht wie gewohnt in Papierkartons nach Hause geschickt und sind nochmal extra in Plastik oder Papier eingepackt, sondern werden in weiterbenutzbaren Dosen und Behältern gesendet. Wenn man das Produkt aufgebraucht hat, kann man den Behälter zurück an Loop senden. Dort wird er hygienisch gesäubert und kann dann für den nächsten Kunden weiterverwendet werden...

Weiter lesen
Image

PHOTO FROM LOOPSTORE.COM


Knuspriges Granola mit Nüssen und Früchten

Luise - 03.05.2019

Granola ist im Prinzip nichts anderes als ein Knusper-Müsli. Dadurch, dass es im Backofen geröstet wird, bekommt es die typische crunchy Textur und so kommen auch einige Aromen erst so richtig zur Geltung.

Jedes Mal, wenn ich auf der Suche nach Müsli bin, fällt mir der viele zugesetzte Zucker auf, der in den meisten Fertig-Müslis enthalten ist. Weil mich bisher keines dieser Produkte vollstens überzeugen konnte, dachte ich mir, dass ich auch einfach selbst ein Müsli kreieren könnte – und zwar ganz nach meinem persönlichen Geschmack, als Knuspermüsli.

Dabei entstand dieses Granola Rezept, was natürlich beliebig anpassbar oder erweiterbar ist. Man kann nach Lust und Laune die eigenen Lieblingszutaten zusammenschmeißen und so jedesmal eine einzigartige Kreation ins Leben rufen. Das Schöne dabei ist, dass man immer ganz genau weiß, was drin ist. Darüber hinaus ist es wohl eines der einfachsten Rezepte, die man sich vorstellen kann...

Weiter lesen

5 Dinge, von denen du dich trennen solltest…

Luise - 03.05.2019

Über die letzten Jahre hat sich mein Wohlbefinden vor allem dadurch gebessert, dass ich meinem Leben Verschiedenes hinzugefügt habe. Mehr unverarbeitete Lebensmittel, mehr Trinken, mehr Bewegung, mehr Dankbarkeit… 

Nun ist es an der Zeit, mich von Dingen zu verabschieden, die ich nicht länger brauche oder die ich in meinem Leben nicht gerne haben möchte. Denn auch Loslassen und sich Trennen kann eine wirklich positive Auswirkung auf uns haben und ist für unser Glücksempfinden wichtig. Einige von den Dingen, die ich dir vorstellen werde, habe ich persönlich in meinem Leben bereits umgesetzt, bei anderen gibt’s jedoch noch Nachhol-Bedarf.

Los geht’s: Hier kommen 5 Dinge, die dir mehr geben, wenn du sie loslässt…

Weiter lesen

Müde nach dem Essen? Das solltest du wissen!

Luise - 26.04.2019

Kennst du das? Nach dem Essen will man sich am liebsten erstmal ausruhen und auf die Couch werfen. Man fühlt sich schlapp, so als wäre die Nahrungsaufnahme eine durchaus anstrengende Tätigkeit. Dabei wollen wir doch eigentlich durchs Essen Energie aufnehmen und nicht verlieren, oder? Also, wieso fühlen wir uns so müde nach dem Essen?

Bevor ich darauf eingehe, was die Gründe dafür sind und wie man die Essensmüdigkeit besiegen kann, möchte ich einen Ausflug in meine persönliche Geschichte und meine Erfahrungen mit dem Thema machen...

Weiter lesen

Über Generationen und das Problem mit dem Umweltschutz

Luise - 26.04.2019

Je mehr Gedanken ich mir über die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz mache, desto mehr denke ich auch darüber nach, was in Zukunft kommen wird. Und was man daran ändern kann.

Dass man heute anfangen kann, weniger unnötiges Zeug zu kaufen, noch mehr auf Mülltrennung zu achten, regionale Produkte zu beziehen oder weniger Fleisch zu essen, ist klar. Dafür bedarf es einzig und allein einer Entscheidung, und die kann man selbst treffen. Man muss es nur wollen.
Wenn ich aber daran denke, was gerade so alles schief läuft und wie man langfristig dazu beitragen kann, dass sich die Lage ändert, scheint mir genau das das Problem zu sein.
Nachhaltiges Leben und Umweltschutz sind nicht die einzigen Bereiche, in denen man das Gefühl hat, die Menschen wollen es einfach nicht verstehen. Doch können sie es überhaupt verstehen?

Weiter lesen

Die Chakrameditation – Meditationstechniken für Einsteiger

Luise - 26.04.2019

Chak-was?

Die Chakralehre ist schon mehrere tausende Jahre alt und kommt ursprünglich aus Indien. Sie beschäftigt sich mit der Energie, die unseren physischen Körper mit unserem energetischen Körper verbindet.

Dabei geht man von sieben Hauptenergiezentren aus, die sich senkrecht entlang unserer Wirbelsäule befinden. Diese Chakren beginnen am untersten Ende der Wirbelsäule (Wurzelchakra) und enden an der Kopfkrone (Kronenchakra). Jedes Chakra hat eine eigene Farbe und ist einem eigenen Lebensbereich zugeordnet. Wenn du mehr über darüber wissen möchtest, was Chakren sind und wieso es sich lohnt, auf dieses Modell mal einen Blick zu werfen, dann schau doch gerne mal hier in diesem Blogpost vorbei.

Für die heutige Meditation brauchst du diesen theoretischen Hintergrund aber nicht zwingend. Vielleicht fällt es dir ohne viel Vorwissen sogar leichter, einen Zugang zu diesem Thema zu finden – ganz, wie es sich für dich richtig anfühlt...

Weiter lesen

Wie du die Energie in deinem Körper wieder fließen lassen kannst

Luise - 26.04.2019

In hinduistischen und buddhistischen Lehren ist immer wieder von den sieben Chakren die Rede. Doch was hat es damit auf sich und wie kann man selbst von dieser fernöstlichen Lehre profitieren?

Kleiner disclaimer vorab: Auch wenn du dich persönlich nicht als spirituelles Wesen identifizierst und solche Dinge sich für dich etwas abgespaced anhören, denke ich, dass auch du etwas aus der Chakrenlehre mitnehmen und in dein Leben integrieren kannst.
Denn es ist super spannend zu sehen, wie alte fernöstliche Lehren und moderne psychologische Theorien sowie die Wissenschaft und die Medizin häufig im Grunde sehr ähnliche Dinge vermitteln möchten, jede Disziplin das aber auf ihre ganz eigene Weise tut. So wurde die Chakrenlehre im Ansatz beispielsweise auch von C.G. Jung behandelt. Also lass es einfach auf dich wirken, vielleicht kannst du ja wirklich etwas für dich aus diesem Blogartikel mitnehmen...

Weiter lesen
Image

Photo by Natalie Grainger on Unsplash


10 Gewürze, die in jedes Gewürzregal gehören

Luise - 19.04.2019

Ohne Gewürze würden einige unserer Speisen weitaus langweiliger und unspektakulärer schmecken. Doch scheinbar gibt es mittlerweile zig verschiedene Gewürze, und auch Gewürzmischungen werden immer populärer.

Kocht man nach Rezept, findet man häufig sehr spezielle Gewürze, die man nicht unbedingt zuhause hat. Lohnt sich deren Anschaffung? Was also sind wichtige Gewürze, die zur Grundausstattung eines jeden Haushalts gehören? 

Weiter lesen
Image

Photo by Sonja Punz on Unsplash


Die Bodyscan-Meditation – Meditationstechniken für Einsteiger

Luise - 19.04.2019

Sich hin zu setzten und sich auf den eigenen Atem zu fokussieren ist nur eine von vielen Arten der Meditation.

Der Bodyscan bietet die Möglichkeit, ganz aktiv in die Meditation zu gehen und sich bewusst mit dem eigenen Körper zu verbinden. Dadurch kannst du nicht nur ein besseres Körperbewusstsein entwickeln, sondern auch in einen tieferen Zustand der Entspannung gelangen.

Gerade am Anfang fällt es einem schwer, einfach an “nichts” zu denken und ganz still und in der Gegenwart zu bleiben. In der Bodyscan-Meditation fokussierst du dich auf einzelne Bereiche deines Körpers und spürst, wie du langsam immer entspannter wirst.
Dabei geht man meist nacheinander alle Körperregionen durch und spürt in sie hinein. Von der Kopfkrone bis zu den Zehenspitzen ist alles dabei. Man kann dabei sehr kleinschrittig vorgehen, oder aber ganze Bereiche des Körpers auf einmal betrachten.

Weiter lesen
Image

Photo from oneminddharma


Warum – und ob – Veganismus gut für die Umwelt ist

Luise - 19.04.2019

Es gibt verschiedene Gründe für Menschen, sich vegan zu ernähren oder sogar einem komplett veganen Lifestyle nachzugehen. Einer dieser Gründe ist, dass vegane Ernährung zum Umweltschutz beiträgt. Das höre ich immer wieder und kann mir auch einiges darunter vorstellen. Trotzdem wollte ich mehr wissen und habe mich genauer erkundigt.

Also: Was genau ist an Veganismus so gut für die Umwelt? Und stimmt diese Aussage überhaupt?

Weiter lesen
Image

Photo by Annie Spratt on Unsplash


Gesund essen – oder: Wie unsere Einstellungen unser Essverhalten bestimmen

Luise - 12.04.2019

Vielleicht geht es dir ähnlich wie mir:

Man will sich gesund ernähren, um seinem Körper etwas Gutes zu tun. Um gesund zu sein und zu bleiben. Aber wie genau stellt man das an? Worauf sollte man sich konzentrieren und was bedeutet eigentlich gesunde Ernährung? 

Da ich das Gefühl habe, dass sich diese Fragen viele stellen, möchte ich meine Gedanken zum Thema healthy eating mindset mit dir teilen und versuchen, Antworten auf die Fragen zu finden...

Weiter lesen

Wie Nachhaltigkeit und Minimalismus zusammenpassen

Luise - 12.04.2019

Als ich mir vor ein paar Tagen ein Video über Nachhaltigkeit auf YouTube anschaute, wurden mir automatisch am rechten Bildschirmrand Videos über Minimalismus vorgeschlagen. Das machte mich neugierig und ich fragte mich, ob und inwiefern die beiden Themen zusammenhängen.

Bedeuten Minimalismus und Nachhaltigkeit im Grunde dasselbe? Ist das eine Voraussetzung für das andere? Oder sind es eigentlich zwei völlig unabhängige Konzepte?...

Weiter lesen
Image

Photo by Sarah Dorweiler on Unsplash


Die Atemmeditation – Meditationstechniken für Einsteiger

Luise - 12.04.2019

Atmen? Tu ich doch ohnehin schon die ganze Zeit...

Natürlich Atmen wir rund um die Uhr, doch nur ganz selten sind wir uns dabei darüber bewusst, wie schnell, wie lange und wie genau wir Ein- und Ausatmen. Unser Atem kann uns aber eine ganze Menge darüber verraten, wie wir uns gerade fühlen.

Bei der Atemmeditation geht es nun nicht unbedingt darum, seinen Atem zu analysieren, sondern darum zu lernen, sich zu fokussieren und zur Ruhe zu kommen. Das fällt einem nämlich anfangs häufig schwer, einfach weil man es nicht gewohnt ist...

Weiter lesen
Image

Photo by Min An from Pexels


Saftige Schoko-Zucchini-Muffins

Luise - 05.04.2019

Hier kommt mein Rezept für gesunde Schoko-Muffins mit Zucchini.

Zucchini beim Backen?

Ja, du hast richtig gehört. Man möge es nicht denken, aber Zucchini passen ausgezeichnet zu Schokolade. Sie machen Backwaren wie Muffins, Brownies und Co. schön saftig und außerdem ein bisschen gesünder. Ich kann dir garantieren, dass du die Zucchini am Ende gar nicht herausschmecken wirst!

Da ich versuche, auf Eier zu verzichten, habe ich mich hierbei als Ei-Ersatz für Apfelmus entschieden. Die Süße passt optimal zu Muffins im Allgemeinen und der Apfelgeschmack geht beim Backen sowieso fast vollständig verloren. Du kannst aber natürlich jeden anderen Ei-Ersatz wählen, oder eben – wenn du Eier isst – 1 Ei.

Die cremige Textur des Mandelmus verleiht den Muffins eine schön nussige Note. Wenn dir Mandelmus zu teuer ist (was ich absolut verstehen kann), kannst du natürlich auch auf das kleine Geschwisterchen Erdnussmus zurückgreifen. 

Diese Schoko-Zucchini-Muffins sind zwar gesünder, dafür aber nicht weniger schokoladig und schon gar nicht weniger lecker als andere Schoko-Muffins! Sie eignen sich ideal als Dessert, zum Mitnehmen als Snack zwischendurch, oder für die nächste Geburtstagsparty. Wetten, niemand wird darauf kommen, dass Gemüse drin ist?

Weiter lesen

Orangen-Rucola-Salat mit Kichererbsen

Luise - 05.04.2019

Heute möchte ich gerne eines meiner neu entdeckten Lieblingsrezepte mit dir teilen, einen Rucola Salat mit Kichererbsen, Orange und Apfel.

Dieser vegane Rucola Salat ist perfekt für die kommenden Frühlingstage. Orange und Apfel verleihen ihm fruchtige Frische, und neben der Zwiebel bringen Senf und Kreuzkümmel die gewisse Würze. Die Zutaten ergänzen sich wunderbar und in Kombination mit dem Rucola wird der Geschmack so richtig rund.

Nicht nur super einfach, sondern auch super lecker!

Weiter lesen

Das kleine Meditations 1×1 – Meditieren leicht gemacht

Luise - 05.04.2019

Welches Bild hast du im Kopf, wenn du an Meditation denkst? Vielleicht einen Mönch im Lotussitz, der ganz still stundenlang dasitzt und nichts tut? Meditation ist jedoch viel mehr als das und kann sehr unterschiedlich praktiziert werden. Daher möchte ich dir in diesem Blog auf einen Blick alle Fragen beantworten, die man sich häufig stellt, wenn man mehr über Meditation lernen will.

Was ist Meditation eigentlich? Und: Was ist es nicht?

Du kannst dir Meditation wie Training für dein Gehirn vorstellen; genau wie du mit Sport deinen Körper fit halten kannst. Dabei begegnet einem diese Praxis nicht nur im Buddhismus; sie nimmt in vielen Religionen einen gewissen Raum ein. Das bedeutet jedoch nicht, dass alle Menschen, die meditieren, spirituell oder religiös sind. Ein anderer Irrglaube ist, das Meditation eine Entspannungstechnik sei. Der Zustand innerer Entspannung ist vielmehr eine angenehme Begleiterscheinung, denn Meditation kann durchaus anstrengend sein und erfordert ein bisschen Übung...

Weiter lesen
Image

Image by suc on Pixabay


5 Dinge, die du über Minimalismus wissen solltest

Luise - 05.04.2019

Den eigenen Haushalt zu entrümpeln und Besitztümer wegzuschmeißen kann oftmals emotionaler werden, als man anfangs denken würde. Daher ist es wichtig, einen starken Grund dafür zu haben, etwas wegzugeben. Natürlich kann alleiniges Aufräumen um des Aufräumens Willen eine starke Motivation an sich sein. Wenn es allerdings darum geht, sich von einigen geliebten Gegenständen zu trennen, wird die Sache schon schwieriger. Deswegen ist es durchaus einfacher auszumisten, wenn man hoch intrinsisch motiviert ist.

Das bedeutet, dass man eine eigene Motivation dazu hat, etwas zu tun. Und nicht, dass Personen einem von außen vorgeben, etwas zu tun. Eine intrinsische Motivation in diesem Kontext könnte beispielsweise sein, dass man nicht auf materielle Besitztümer angewiesen sein möchte, um sich glücklich zu fühlen. Oder dass man der Umwelt zuliebe weniger S tuss konsumieren möchte. Ein extrinsischer Grund dafür, minimalistischer werden zu wollen ist dagegen, dass man Druck von der Umwelt verspürt, möglichst wenig zu besitzen. Und das führt mich zu meinem zweiten Punkt...

Weiter lesen
Image

SOURCE: PIXABAY.COM


Einfache Tipps, mit denen Du Deinen Plastikkonsum im Alltag reduzieren kannst

Luise - 13.02.2019

Uns allen ist mittlerweile bewusst, dass unser Plastikkonsum eindeutig zu hoch ist. Denn Plastik schadet nicht nur der Umwelt, sondern auch Mensch und Tier. Doch man muss sich nur einmal bei sich zuhause umsehen um festzustellen, dass der Verzicht auf Plastik gar nicht so einfach ist. Ganz viel von dem, was wir verwenden oder kaufen wurde aus Plastik hergestellt. Auch ich habe mir, wenn ich ehrlich bin, lange keine Gedanken um das Thema gemacht. Umso dankbarer bin ich, dass dieses Thema immer mehr Aufmerksamkeit erlangt und so immer mehr Menschen erreicht.

Doch wo fängt man an? Vielerlei Dinge, die aus Plastik hergestellt werden, scheinen für einen selbst unverzichtbar zu sein - allein schon, weil man es nicht anders kennt. Daher habe ich Dir hier einige Tipps zusammengestellt, mit denen Du einen super Anfang machen kannst und Deinen Plastikkonsum reduzierst.

Der erste Schritt zur Veränderung ist immer die Bewusstwerdung des Problems. Nimm einfach immer wieder wahr, wofür und wobei Du überall Plastik verwendest. Und dann überlege Dir, ob Du diese Artikel wirklich brauchst und ...

Weiter lesen

10 gesunde Lebensmittel, die man immer zuhause haben sollte

Luise - 12.02.2019

Wie schwer kann es schon sein, gesunde Lebensmittel einzukaufen? Das dachte ich mir als ich begann, mehr auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Doch jedes Mal, wenn ich dann im Supermarkt stand, fühlte ich mich total überfordert. Kaufe ich nach Rezept ein, für die ganze Woche oder versuche ich mir einen Grundbestand an Lebensmitteln aufzubauen, die ich immer wieder brauche?

Mittlerweile habe ich all diese verschiedenen Möglichkeiten durchprobiert. Kauft man nach Rezept ein, muss man sich vorher sehr genau darüber Gedanken machen, was man braucht. Spontan nach der Arbeit noch beim lokalen Supermarkt vorbeigehen fällt dabei auch eher flach. Für die ganze Woche einzukaufen klingt erstmal am schlausten, kann aber auch tricky sein. Woher soll ich jetzt wissen, worauf ich in drei Tagen Lust habe? Was, wenn ich zu viel kaufe und mir die Lebensmittel schlecht werden?

Für mich ist die günstigste und effizienteste Lösung, eine Reihe von Lebensmitteln immer zuhause zu haben. Damit kann ich dann verschiedenste Rezepte kreieren und ...

Weiter lesen

Keinen Bock mehr auf Dauerstress? 5 Übungen, die dir jetzt dabei helfen, entspannter durchs Leben zu gehen

Luise - 07.02.2019

Wann hast du das letzte Mal wirklich deinen Kaffee genossen? Den Geruch bewusst wahrgenommen, die Wärme an deinen Händen gespürt, und dich einfach nur dem Geschmack hingegeben?

Das Problem

Der Gedanke “Ich weiß gar nicht wie ich das alles noch schaffen soll” ist für viele von uns mittlerweile zur Gewohnheit geworden und man glaubt zu wissen, sowieso nie mit allem fertig zu werden. Hat man gerade zwei Punkte auf seiner To-Do-Liste abgehakt, kommen schon wieder drei Neue hinzu. Das Gefühl, nie wirklich fertig zu werden bringt uns dazu, die “unwichtigen” Dinge, die jeden Tag anstehen, nebenbei zu machen. Wäsche waschen, Aufräumen, Zähneputzen und selbst Essen wollen wir möglichst schnell hinter uns bringen, damit wir uns wieder wichtigeren Dingen widmen können.

Weiter lesen
Image

Photo by Pim Chu on Unsplash