Cremiger Cashew-"Käse"-Dip (vegan)

Heute machen wir einen würzig-cremigen "Käse"-Dip, der ganz ohne Käse auskommt 😋. Perfekt als Snack für zwischendurch sowie zum Dippen mit Gemüse oder Chips!

Ein Dip, der nach Käse schmeckt, aber ohne tierische Produkte auskommt? Das ist gar nicht so schwierig. Denn die meisten Zutaten dafür hat man mit großer Wahrscheinlichkeit bereits zuhause. Das “exotischste” in diesem Rezept sind wahrscheinlich die Hefeflocken – aber auch die zählen für viele Veganer:innen zur Standardausrüstung. Neben den Zutaten ist alles, was man braucht, ein Mixer oder einen Pürierstab. Fertig ist der “Käse”-Dip!

Mehr über Käse-Alternativen kannst du übrigens hier nachlesen.

Die Basis

Die eigentliche Basis bildet hier eine Art Salsa, zu der dann die Cashews sowie die Gewürze hinzugegeben werden. Eine Salsa ist ruckzuck mit nur wenigen Zutaten gemacht (wie genau, siehst du weiter unten). Wenn du bereits eine fertige Salsa zuhause hast, kannst du diese natürlich auch gerne für das Rezept verwenden. ☺️

Cashewkerne sind ein beliebtes Lebensmittel für Käseersatz. Insbesondere für Saucen sind die Nüsse geeignet, denn damit kann man eine cremige Konsistenz erreichen. Wichtig hierfür ist, dass die Cashews weich sind. So lassen sie sich am besten pürieren, und auch der Mixer wird geschont. Es gibt verschiedene Wege, Cashews weich werden zu lassen. Meist wird empfohlen, sie über Nacht in Wasser einweichen zu lassen. Wer nicht so viel Zeit hat oder es verplant, die Cashews vorzubereiten, kann sie auch für einige Minuten in Wasser kochen. Dafür die Cashews mit reichlich Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Alles ca. 5-10 Minuten ziehen lassen, abgießen und die Nüsse mit reichlich kaltem Wasser abwaschen.
Diese Methode habe ich auch bei der Zubereitung dieses Rezeptes verwendet und es hat wunderbar funktioniert. 

Neben den Cashewkernen sind die Hefeflocken eine wichtige Komponente. Denn erst die lassen den Dip nach Käse schmecken und tragen zur Würze bei. Hefeflocken bekommt man in Reformhäusern, Bio-Märkten und mittlerweile auch in vielen gut sortierten Supermärkten.

Ist der Dip fertig gemixt, kannst du ihn zu Tortilla-Chips oder Rohkost wie Paprika oder Möhren servieren sowie als herzhaften Brotaufstrich verwenden. Besonders aufgewärmt schmeckt er zu Nachos einfach himmlisch! 

Luftdicht verschlossen ist der Dip einige Tage im Kühlschrank haltbar.

Die Zutaten (ergibt ca. 4 Portionen)

für die Basis (Salsa):

1 Tomate

1 Limette (Saft)

2 Knoblauchzehen

¼ (rote) Zwiebel

1 TL Koriander (gemahlen oder frisch)

¼ TL Salz (Meersalz / Himalayasalz / Kristallsalz)

¼ TL Zwiebelpulver

½ TL Cayennepfeffer


für den Dip:

200g Cashews (eingeweicht)

2 EL Hefeflocken

1 TL Kurkuma

1 TL Salz (Meersalz / Himalayasalz / Kristallsalz)

1 EL Chilipulver

1 TL Pfeffer

warmes Wasser oder Pflanzenmilch

Hilfsmittel: Schneidebrett und Messer, Food Processor / Mixer / Pürierstab

Käse Dip vegan Zutaten

Die Zubereitung

  1. Die Cashews über Nacht in warmem Wasser einweichen ODER für einige Minuten in einem Topf mit Wasser kochen (siehe Abschnitt “Die Basis”). 
  2. Die Zutaten für die Salsa grob hacken / in Stücke schneiden und in einem Mixer pürieren. Wer eine fertige Salsa verwendet, kann diesen Schritt überspringen.
  3. Die eingeweichten Cashews, Hefeflocken sowie die restlichen Gewürze hinzugeben und ebenfalls mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Nach Bedarf warmes Wasser oder ein wenig Pflanzenmilch hinzufügen, um die Konsistenz zu optimieren.
  4. Vor dem Servieren zu Nachos oder Crackern kurz in einer Pfanne erhitzen!

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten (abhängig von der Einweichzeit der Cashews)

VIEL SPASS BEIM AUSPROBIEREN! 💛

Wenn du noch weitere Rezepte entdecken möchtest oder mehr über die Themen gesunde Ernährung, Achtsamkeit oder Nachhaltigkeit erfahren möchtest, schaue doch mal hier vorbei.

veganer Käse Dip Nahansicht

Cashew Käse Dip mit Nachos vegan Ansicht von oben

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft